Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Trickdieb klaute 84-Jährigem mehrere hundert Euro aus der Geldbörse
Am gestrigen Donnerstagmorgen (01. Februar) ist ein 84-jähriger Mann Opfer eines sogenannten Wechseltrickbetrugs geworden. Es liegt eine Personenbeschreibung vor. Die Polizei bittet nun um Mithilfe.
PLZ
57223
Polizei Siegen-Wittgenstein
Hinweise erbeten!
Polizei Siegen-Wittgenstein

Kreuztal

Am gestrigen Donnerstagmorgen (01. Februar) ist ein 84-jähriger Mann Opfer eines sogenannten Wechseltrickbetrugs geworden.

Der Senior hatte in der Tiefgarage im Bereich des Rathauses an der Siegener Straße seinen Pkw geparkt. Er ging anschließend auf die Bank, holte dort am Geldautomaten eine höhere Bargeldsumme und suchte noch den Wochenmarkt und ein weiteres Geschäft auf. Als er gegen ca. 10:30 Uhr wieder an seinem Fahrzeug eintraf und wegfahren wollte, wurde er von einem Unbekannten angesprochen.

Dieser fragte nach Kleingeld. Der 84-Jährige nahm an, dass der Mann Geld für einen Parkschein benötigen würde. Als er sein Portemonnaie hervorholte und sein Kleingeldfach öffnete, habe der Unbekannte etwas in das Fach hineingeworfen und anschließend selber in die Geldbörse gegriffen. Aufgrund der schlechten Lichtverhältnisse konnte der Senior nicht erkennen, was genau der Unbekannte gemacht hatte. Erst zu Hause stellte er dann fest, dass das zuvor abgehobene Bargeld komplett fehlte. Im letzten Geschäft kurz vor der Rückkehr in der Tiefgarage sei das Geld noch im Portemonnaie gewesen, gab der Geschädigte an.

Es besteht der dringende Verdacht, dass der fremde Mann den Geldbetrag geklaut hat.

Der 84-Jährige kann den Tatverdächtigen wie folgt beschreiben:

   - männlich

   - ca. 170 bis 173 cm groß

   - ca. 26-30 Jahre

   - schwarze Haare mit einer Kopfbedeckung, die nicht näher be-

     schrieben werden kann

   - schwarzer langer Stoffmantel

   - schwarze Hose

Der Mann führte keine Sachen mit sich. Er soll kurz zuvor noch von einer Frau, die gerade ausparkte, angesprochen worden sein. Nach jetzigen Kenntnissen geht die Polizei davon aus, dass die Frau nichts mit dem Tatverdächtigen zu tun hatte.

Das Kriminalkommissariat Kreuztal hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Ermittler bitten Zeugen, sich unter der Rufnummer 02732 / 909 - 0 zu melden.

Insbesondere bitten die Beamten die Frau, die beim Ausparken den Mann angesprochen hat, sich zu melden, um gegebenenfalls noch weitere Angaben zu dem Tatverdächtigen zu machen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110