Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Growbox einer Hanfplantage
Polizei hatte zwei Mal richtigen Riecher – Hanfplantage entdeckt
Am gestrigen Mittwochabend (22. November) haben mehrere Polizeibeamtinnen und -beamte gleich zwei Mal wortwörtlich den richtigen Riecher gehabt.
PLZ
57072
Polizei Siegen-Wittgenstein
Polizei Siegen-Wittgenstein

Siegen

Am gestrigen Mittwochabend (22. November) haben mehrere Polizeibeamtinnen und -beamte gleich zwei Mal wortwörtlich den richtigen Riecher gehabt.

Zunächst führten die Ordnungshüter eine Verkehrskontrolle in der Tiergartenstraße durch. Dabei stellte sich heraus, dass ein 34-jähriger Pkw-Fahrer nicht im Besitz der Fahrerlaubnis war. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige.

Während der Verkehrskontrolle nahmen die eingesetzten Polizeikräfte einen deutlich wahrnehmbaren Cannabisgeruch wahr. Dieser schien aus einem dort befindlichen Mehrparteienhaus zu kommen.

Nachdem man in das Treppenhaus gelangte, verstärkte sich der Geruch. In einer der Etagen, wo der Geruch am stärksten war, klingelten die Beamten an der Wohnungstür. Als diese geöffnet wurde, drang massiver Cannabisgeruch ins Treppenhaus. Zudem gelangte ein regelrechter Hitzeschwall nach draußen.

Bei der anschließenden Durchsuchung wurden die Polizisten in einem der Zimmer fündig. Hier betrieb der 29-Jährige Wohnungsinhaber eine Hanfplantage mit ca. 40 Pflanzen und einem installierten Belüftungs- und Filterungssystem. In einem weiteren Zimmer bewahrte der Mann mehrere Gefäße mit getrockneten Blüten auf.

Die Beamten stellten die Anlage einschließlich der Pflanzen sowie die geernteten Blüten sicher. 

Die ebenfalls hinzugezogene Kriminalpolizei übernahm bereits am Abend die weitere Sachbearbeitung. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern noch an. Der 29-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft noch am Abend entlassen.

Den 29-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen illegaler Herstellung von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110