Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Pokalspiel im DFB-Pokal, 1. Hauptrunde, im Leimbachstadion

Leimbachstadion
Pokalspiel im DFB-Pokal, 1. Hauptrunde, im Leimbachstadion
Informationen der Polizei für die anreisenden Fußballfans

Sehr geehrte Fußballfans,                                                    

im Namen der Polizei des Kreises Siegen-Wittgenstein möchten wir Sie zum anstehenden Pokalspiel im DFB-Pokal, 1. Hauptrunde, im Leimbachstadion der Universitätsstadt Siegen willkommen heißen.
Am Spieltag werden wir als zuständige Polizeibehörde mit Einsatzkräften vor Ort sein.
Wir hoffen auf Ihre Unterstützung im Sinne eines kooperativen und kommunikativen Umgangs miteinander.

Vorab erhalten Sie einige wichtige Hinweise, damit Sie einen entspannten Stadionbesuch erleben können.
Gerade für die anreisenden Gästefans der Eintracht Frankfurt bieten wir diesen Informationsservice an, um ortsfremden Stadionbesuchern die Orientierung zu erleichtern.

Anreise   
Für Fans, die mit Pkw anreisen, sind verschiedene, ausgewiesene Parkplätze in der Umgebung vorgesehen.
Am Spieltag greifen umfangreiche Verkehrslenkungs- und Sperrmaßnahmen.
Bitte benutzen Sie von der Bundesautobahn 45 kommend die Abfahrt Siegen-Süd (Abfahrt 22) und folgen sie dem Hinweispiktogramm „Stadion“.
Es stehen Parkplätze im Industriegebiet „Obere Leimbach“ und „Martinshardt“ zur Verfügung.
Vor Ort werden Sie von Ordnungskräften empfangen, die Sie durch verkehrslenkende Maßnahmen zu einem Parkplatz führen.
Darüber hinaus werden die bekannten Parkflächen im Innenstadtbereich durch Sonderbusse bedient.

Für Reisebusse ist ebenfalls die BAB-Ausfahrt Siegen-Süd vorgesehen.
Von hier erfolgt die Einweisung über die Leimbachstraße zu den Bushalteplätzen.
Hier stehen begrenzt auch Parkmöglichkeiten für PKW zur Verfügung.
Von hier aus erfolgt ein kurzer Fußweg zum Leimbachstadion.

Bei der Anreise mit Regelzügen der Deutschen Bahn kommen Sie am Bahnhof Siegen an.
Von hier werden Shuttlebusse zum Stadion angeboten.
Da der Weg bis zum Stadion ca. 3,5 km beträgt, wird die Nutzung der Shuttlebusse empfohlen.
Ein Sonderzug wird den Bahnhof Siegen um 13:32 Uhr erreichen.
Die Abfahrt nach Frankfurt ist für 18:50 Uhr vorgesehen.

Fußballanhänger mit bundesweitem Stadionverbot werden darüber informiert, dass aus infrastrukturellen Gründen keine geeignete Gaststätte mit TV-Übertragung im Nahbereich des Stadions zur Verfügung steht.

Fantrennung
Bei den meisten Spielbegegnungen erleben wir einen kreativen und farbenfrohen Support der Fans beider Vereine, die miteinander das Spiel ihrer Mannschaft unterstützen.
Leider gibt es immer wieder Gruppen, die Fußballspiele zum Anlass für Störungen nehmen.
Diesen Personen treten wir entschlossen entgegen.
Aufkommende Konflikte werden so durch eine konsequente Fantrennung minimiert.

Hierzu bitten wir Sie, unsere Anreiseempfehlungen zu beachten.
Gegebenenfalls kann es erforderlich werden, dass wir bahnreisende Fans, die am Bahnhof Siegen ankommen, über eine alternative Wegführung (kein Umweg) in das Stadion begleiten.

Nach Spielende müssen mitunter größere Gruppen bahnreisender Fans für eine kurze Zeit im Gästebereich  (Blöcke A1 bis B3) warten.
In dieser Zeit stehen Ihnen selbstverständlich die dortigen Imbissstände und Toiletten zur Verfügung.
Im Anschluss an die Wartezeit werden wir diese Fangruppen zu Ihren Reisemitteln begleiten.

Zugangskontrolle/ Erlaubnisse
Im Zusammenhang mit den Zugangskontrollen weisen wir darauf hin, dass es gemäß der Stadionordnung nicht erlaubt ist, bestimmte Gegenstände, u. a. Waffen, Pyrotechnik, etc. mit in den Stadionbereich zu nehmen.

Im Vorfeld sollten Sie sich zudem informieren, welche Fanutensilien mit ins Stadion genommen werden dürfen.
Hinweise hierzu können Ihnen die Fanbeauftragten der Vereine geben.    

Gefahren durch Pyrotechnik im Stadion
Die Gefahren durch Pyrotechnik, bestehende Verbote und deren Folgen, sind hinlänglich bekannt.
Wir weisen darauf hin, dass es durch den Ordnungsdienst umfangreiche Zutrittskontrollen zum Block des Stadions geben wird.
Außerdem ist der gesamte Stadionbereich kameraüberwacht.
Verstöße werden videografiert und identifizierte Verursacher zur Rechenschaft gezogen.

Einsatz- und Kommunikationskonzept der Polizei
Grundsätzlich halten sich die Polizeikräfte im Hintergrund, da die Ordnungsaufgaben rund um das Stadion dem Veranstalter und dessen beauftragten Sicherheitsdiensten obliegen. Gleichwohl liegt es in unserem Interesse, mögliche Konfliktpunkte erst gar nicht entstehen zu lassen.
Hierzu können Sie auch selbst beitragen.
Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie die polizeilichen Einsatzkräfte am Stadion offen an.

Nutzen Sie dieses Angebot und helfen Sie mit, dass Ihr Aufenthalt hier in Siegen zu einem positiven Erlebnis wird. Insbesondere möchte wir Sie bitten, sich von solchen Personengruppen zu distanzieren, die auf Auseinandersetzungen und Gewalt aus sind, damit wir gemeinsam ein friedliches Fußballspiel erleben können.

Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise und viel Spaß bei Ihrem persönlichen Stadionerlebnis.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Polizei
des Kreises
Siegen-Wittgenstein