Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Vereidigung
Stellen
Unser Einstellungsberater berät Sie persönlich und ausführlich

Spannender Beruf für junge, motivierte Leute

Unser Einstellungsberater berät Sie persönlich und ausführlich

Das Angebot: ein vielfältiger, spannender und verantwortungsvoller Beruf, der sich für die Sicherheit der Menschen in Nordrhein-Westfalen einsetzt. Deshalb sucht die Polizei in Nordrhein-Westfalen Bewerberinnen und Bewerber für das kommende Ausbildungsjahr.

Qualifizierten jungen Leuten bietet sie hochwertige und sichere Ausbildungsplätze.

„Wir bieten jungen, motivierten Leuten eine hervorragende Ausbildung für einen spannenden und krisensicheren Beruf“, wirbt Innenminister Ralf Jäger. Die Bewerbung für den Polizeiberuf geschieht in Nordrhein-Westfalen auschließlich online. Nähere Einzelheiten und Informationen erfahren Interessente im Internet unter www.polizeibewerbung.nrw.de

Die NRW-Polizei setzt verstärkt auch auf junge Leute mit Zuwanderungshintergrund. „Sie besitzen durch ihre Sprachkenntnisse und kulturellen Hintergründe besondere Kompetenzen. Das wird im täglichen Polizeidienst immer wichtiger“, erläutert der Minister.  „Außerdem sind sie Vorbilder dafür, dass jeder, unabhängig von seiner Herkunft, die Chance hat, erfolgreich zu sein“, bekräftigt Jäger. „Wir wollen den Anteil der Menschen mit Zuwanderungsgeschichte bei der Polizei weiter erhöhen und werben deshalb gezielt um sie.“

Voraussetzung für eine Bewerbung sind neben dem Abitur oder der Fachhochschulreife unter anderem soziale Kompetenz, eine gute gesundheitliche Kondition und das Deutsche Sportabzeichen. Bevor sie als Kommissaranwärter eingestellt werden, müssen die Bewerberinnen und Bewerber das Rettungsschwimmerabzeichen nachweisen. Sie durchlaufen ein mehrtägiges Auswahlverfahren und nehmen bei erfolgreichem Abschluss jeweils zum ersten September eines Jahres ihr Bachelorstudium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung auf. „Das Bachelorstudium für angehende Polizisten ist eine moderne Berufsausbildung mit einem hohen Praxisanteil, die zudem die soziale und kommunikative Kompetenz stärkt“, hebt der Innenminister hervor. Die Polizeianwärter erhalten in Nordrhein-Westfalen schon während des dreijährigen Studiums monatlich rund 1.000 Euro und haben die Sicherheit, dass sie nach bestandener Prüfung übernommen werden.

Was genau muss ich mitbringen, wenn ich zur Polizei will? Wie läuft die Ausbildung und wo kann ich tätig werden? Wo kann ich mich bewerben und wie ist das Auswahlverfahren? Antworten auf alle diese Fragen liefert das Internet-Angebot www.polizeibewerbung.nrw.de
Dort findet sich auch der direkte Weg zur Online-Bewerbung.

Bei der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein informiert und berät Sie gerne ausführlich der für Sie zuständige 

Einstellungsberater
Polizeihauptkommissar Uwe Weinhold

Telefon:  0271 7099-2133
Fax:        0271 7099-2168
E-Mail:   uwe.weinhold@polizei.nrw.de

Sprechen Sie mit ihm persönlich und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Sie haben Interesse an einem Blick hinter die Kulissen?

Viel Interesse besteht auch an unserem Beruf. Informationen über unsere Behörde, die Menschen, die hier arbeiten und wie wir arbeiten, sind gefragt. Mit unserer Öffentlichkeitsarbeit gewähren wir den Blick hinter die Kulissen ebenso wie persönliche Eindrücke für Besuchergruppen und Praktikanten.
Wenn Sie diesbezügliche Fragen oder Wünsche haben sollten, steht Ihnen 

Polizeihauptkommissar Uwe Weinhold 

zur Verfügung.